Gegen einen Seeabstieg

Die Pöckinger Grünen sind gegen einen Seeabstieg – jetzt verharmlosend Nordumfahrung genannt
Auch unsere beiden Gemeinderäte Herr Grießer und Herr Seuß lehnen diese Planung nicht nur aus Umweltgründen entschieden ab.

Auf Pöcking kommen Auswirkungen von großräumig wirksamen Planungen zu, deren Verlauf Pöcking nicht beeinflussen kann – der Starnberger Tunnel und die sogenannte Starnberger Westumfahrung. Durch diese Maßnahmen ist in der Gemeinde Pöcking eine Erhöhung des Verkehrsaufkommens abzusehen.

Auch auf Anregung Herrn Grießers wurde deshalb ein Arbeitskreis ins Leben gerufen, bei dem die Gemeinden Starnberg, Pöcking, Feldafing und Tutzing gemeinsam daran arbeiten, die Verkehrssituation am Starnberger See Westufer langfristig besser zu lösen.

Wichtig aus Sicht der Grünen sind hierbei kleinteilige Lösungen, bei der jede der Gemeinden u. a. dafür sorgen soll, möglichst kurze Anbindungen zur B2 zu ermöglichen. Pöcking ist hervorragend mit zwei Zufahrten angebunden, Tutzing will mit der Erweiterung der Bahnunterführung bei Garatshausen seine Anbindung zur B2 attraktiver machen, für Feldafing ergibt sich aus seiner gewachsenen Struktur die größte Herausforderung, aber auch dort gibt es bessere Lösungen als den Verkehr durch Pöcking zu schleusen. Ideal wäre also, wenn der Verkehr der jeweiligen Gemeinden direkter zur B2 fließen könnte; im Arbeitskreis als Kammprinzip bezeichnet.

Aus grüner Sicht ist der Vorschlag der Gutachter, eine weitere Schneise quasi parallel zur B2 durch den Possenhofener Wald zu schlagen, einer, der in keiner Weise Natur und Umwelt berücksichtigt und auch den Erholungswert des Waldes extrem vermindert, wenn nicht sogar zerstört. Diese Trasse könnte auch weiteren ungewollten Erschließungsabsichten Tür und Tor öffnen.

Das vorgeschlagene Konzept bezieht eine bessere Entwicklung des öffentlichen Nahverkehrs nicht in seine Überlegungen ein, auch würde weiterhin aller Durchgangsverkehr zur B2 durch Pöcking fließen.

Hier können sie eine Petition gegen die Nordumfahrung online unterschreiben
> www.fuer-poecking.de

23. Mai 2008
> Antrag als pdf

 

Verwandte Artikel